Desarrollo Humano Sin Fronteras setzt sich für Menschen in der Welt in Gefahr oder Situation gesellschaftlicher Marginalisierung ein

Finanzen


Dank des in unsere Arbeit gelegte Vertauen, konnten wir im Jahr 2009 durch den Bau eines Schulgebäudes in der malgassischen Hauptstadt Antananarivo, 30 geistigbehinderten Kindern das Lernen erleichtern.


Das Projekt hat sich zu 99% durch einen Anteil der Ersparnisse der Kunden der ethischen Bank "Caja Navarra", finanziert, die unser Projekt gewählt haben.


Seitens der Ausgaben, sind 93% direkt in das Projekt und nur 7% in die Verwaltung geflossen.