Desarrollo Humano Sin Fronteras setzt sich für Menschen in der Welt in Gefahr oder Situation gesellschaftlicher Marginalisierung ein

Unsere Geschichte

DHSF begann ihre Arbeit im Jahr 2007 auf der Basis langjähriger Erfahrung in der internationalen Zusammenarbeit mit Madagaskar und anderen afrikanischen Ländern, die die Gründer unserer NGO  in mehrjähriger Zusammenarbeit im Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen UNDP gesammelt haben.


Die prekäre Situation, in der sich die malgassicche Bevölkerung befindet und speziell die der Menschen mit geistiger Behinderung, hat uns dazu geführt, uns gemeinsam mit dem Malgassischen Verein X,  für die Verbesserung  der Lebensbedingungen der 30 Schüler des Bildungszentrums \\\\\\\"Hoffnung\\\\\\\",   in der Hauptstadt von Madagaskar, Antananarivo einzusetzen.

Mit bescheidenen finanziellen Mitteln, aber mit großer Begeisterung haben wir so angefangen von Barcelona aus zu arbeiten und  uns zu unserem ersten Ziel gesetzt, diesen 30 Kindern  durch eine spezielle, an ihre Bedürfnisse angepasste Bildung, eine solide Grundlage für ihre geistige und auch körperliche Entwickung zu liefern. Die Sanierung des Schulgebäudes, die im Jahr 2009 abgeschlossen wurde, war hierzu ein erster Schritt.

In den letzten 3 Jahren haben wir grosse Fortschritte gemacht. Seit November 2009 sind wir in einem neuen Büro in Barcelona un wir verfügen über ein ausgezeichnetes Team von professionellen Freiwilligen, die das Herz der Organisation sind.
Dank privater Spenden sowie finanzieller Unterstützung durch verschiedene Unternehmen und ethischer Banken, planen wir zur Zeit unser zweites Projekt in Madagaskar, das die Lehrerausbildung für die Arbeit mit geistigbehinderten Kindern zum Inhalt hat. Unser Ziel für das Jahr 2010 ist unsere Projekte auf weitere Bereiche wie die Förderung der sozialen Wirtschaft, die Gleichstellung der Frau in der Gesellschaft und das Co-Development auszuweiten. Auch werden wir unseren geografischen Radius vergrössern und  in Algerien aktiv werden.